Von Arbeiten 4.0 und Gesundheit 4.0
moove auf der Zukunft Personal in Köln

Von Arbeiten 4.0 und Gesundheit 4.0: moove auf der Zukunft Personal in Köln

14. September 2015

Mannheim/Köln, 14. September 2015: Auf der Zukunft Personal, der europäischen Fachmesse für Personalmanagement, lautet das Leitthema in diesem Jahr „Arbeiten 4.0“. Diesem Motto wird die Mannheimer vitaliberty GmbH als Vorreiter für Digital Health im Unternehmensumfeld mit ihrem digitalen Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) „moove – Tu´s für Dich!“ schon jetzt gerecht. Seit 2011 wird die digitale Lösung in vielen namhaften Unternehmen der D/A/CH Region, in den Beneluxländern und im europäischen Ausland eingesetzt. In Köln wird vitaliberty an Stand S.22 in Halle 2.1 die aktuelle Version des moove Gesundheitsportals, die neue Version für Smartphones, die dazugehörigen Apps sowie das neue von Sportwissenschaftler Prof. Dr. Klaus Bös eigens für vitaliberty entwickelte Online-Fitnessprogramm vorstellen. Dieses neue Programm orientiert sich an den Qualitätskriterien des Gesundheitssports, setzt auf sportwissenschaftlich bewährte Trainingsinhalte und hilft den Nutzern sich spielerisch und dennoch bewusst mit dem eigenen Fitnesslevel auseinanderzusetzen. Das individuelle und dynamische Fitnessprogramm beinhaltet 200 Einzelübungen und 24 trainingswissenschaftlich fundierte 8-Wochen Ausdauerpläne und passt sich immer wieder den Fortschritten des Nutzers an. Es ergänzt die Gesundheitsprogramme: Ernährung, Rückengesundheit, Schlaf und Stressmanagement, die jeder Nutzer des moove Onlineportals individuell nutzen kann.

Neue Arbeitsformen erfordern auch neue Lösungen im Gesundheitsbereich

Die Arbeitswelt verlangt zunehmend Flexibilität und Mobilität von ihren Mitarbeitern - feste Arbeitszeiten und Standortgebundenheit werden zur Ausnahme. Der heutige Stand der Technik ermöglicht es, sämtliche Tätigkeiten zu jeder Zeit an jedem Ort auszuführen. Digitale Tools sind dabei die Basis und halten auch im Gesundheitsbereich immer mehr Einzug. Onlinebasierte Plattformen lassen sich mit dem Einsatz von Wearables kombinieren, die individuelle Gesundheitsdaten  aufzeichnen und  im privaten Umfeld, auf Reisen oder auch im Arbeitsalltag praktikabel nutzbar sind. Die Individualität und die Bedürfnisse jedes einzelnen Nutzers stehen dabei an erster Stelle.„Arbeiten 4.0., dazu gehört auch, dass die zunehmend vernetzten Arbeitswelten uns die Möglichkeiten eröffnen, uns selbstbestimmter und bewusster mit unserer Lebensweise, unseren Zielen oder unseren Stressoren in Bezug auf einen gesünderen Arbeitsalltag auseinanderzusetzen“, so Harald Holzer, Geschäftsführer der vitaliberty GmbH.

Mit der digitalen Gesundheitslösung moove - Tu` s für Dich! zeigt vitaliberty, wie Mitarbeiter mehrsprachig und an verschiedenen Standorten erreicht werden können, wie Gesundheitskommunikation als Employer Branding Methode eingesetzt wird und welche Firmen Vorreiter in diesem Bereich sind.

Dr. Oliver-Timo Henssler ist neuer Leiter Partnermanagement bei vitaliberty

Der Experte für Betriebliches Gesundheitsmanagement verstärkt ab September das Team des Marktführers für digitale Gesundheitslösungen. Zu den Kernaufgaben von Herrn Dr. Henssler  zählen die Leitung und der Ausbau des Partnermanagements. Dr. Henssler bringt mehr als 11 Jahre fundierte Erfahrung im Gesundheitsmanagement mit. Er hat 2004 die erste deutschlandweite Studienreihe zum Gesundheitsmanagement initiiert und ab 2008 als Projektleiter mit seinem Team den Corporate Health Award und das Corporate Health Audit sowie ab 2010 den Deutschen Bildungspreis ins Leben gerufen. Der studierte Politikwissenschaftler hat seit 2012 als Geschäftsführer die Forschungs- und Beratungsaktivitäten bei EuPD Research Sustainable Management gesteuert, war vor seinem Wechsel zu vitaliberty als Leiter Prävention bei der Siemens Betriebskrankenkasse tätig. „vitaliberty kenne ich seit vielen Jahren als Innovationsführer im digitalen BGM. Die Vernetzung von traditionellem BGM mit digitalen Tools und Services ist ganz klar der richtige Weg, der zu mehr Akzeptanz und Effizienz im BGM führt. Ich freue mich, die Zukunft des Gesundheitsmanagements in einem so innovativen und kreativen Unternehmen mitgestalten zu können.“

Dr. Oliver-Timo Henssler
Leiter Partnermanagement

moove auf der Zukunft Personal, 15.- bis 17. September 2015,
Messestand S.22 in Halle 2.1

Auf den Fachveranstaltungen und Vorträgen der Zukunft Personal 2015 erläutern  die Experten der vitaliberty neben den wesentlichen Neuerungen im BGM und in der aktuellen Gesetzgebung auch den Praxiseinsatz in Firmen, Organisationen sowie in innovativen Kommunen und Gesundheitsregionen.

Pressetermine:

Pressefrühstück am 16.9. um 10.45 Uhr, Halle 2.1. S.22:

- Präsentation des neuen Fitnessprogrammes
- Wissenschaft im Fokus“: Das neugegründete moove Advisory Board stellt sich vor

Anmeldung für Medienvertreter unter presse@vitaliberty.de

Themen und Vorträge

Psychische Gefährdungsbeurteilung mit digitalen Lösungen einfach und schnell umgesetzt

Referenten: Harald Holzer, Florine von Caprivi
Vortragsort: HR-Round Table, Stand H.03, Halle 3.1
15.09.2015 | 10:25 - 10:55 Uhr
16.09.2015 | 13:25 - 13:55 Uhr
17.09.2015 | 10:30 - 11:10 Uhr

Digital Health im Trend – Möglichkeiten digitaler Produkte im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Referenten: Harald Holzer, Florine von Caprivi
Vortragsort: HRM | Stand K.11, Halle 3 .1
15.09.2015 | 14:30 - 15:00 Uhr

Der Mitarbeiter im Fokus – erfolgreiches BGM beginnt bei der Motivation des einzelnen Teilnehmers

Referent: Björn Sternsdorf
Vortragsort: Praxisforum 9 | Halle 3.2
16.09.2015 | 09:30 - 10:00 Uhr

BGM für eine ganze Region? Best Practice: Digitale Gesundheitsregion Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Referenten: P. Hilsenbeck und  H. Zahler (Projektleitung Gesundheitsregion LK GAP)
Vortragsort: HRM | Stand K.11, Halle 3.1
17.09.2015 | 11:45 - 12:15 Uhr 

HR Solution Check – Anbieter unterschiedlicher Health Lösungen stellen sich vor

Referenten: Harald Holzer, Florine von Caprivi
Vortragsort: Praxisforum 8 | FutureLAB HR | Halle 3.2
17.09.2015 | 15:30 - 16:30 Uhr

 

Pressemitteilung zum Download